Unsere neue lot-tissimo-Seite kommt bald. Sie können schon mal reinschauen und uns Ihre Kommentare dazu senden.Testen sie es!

Preis-Datenbank

Unsere Preis-Datenbank enthält mehr als 13 Mio. Lose aus vergangenen Auktionen — nicht nur aus dem Bereich der bildenden Kunst, sondern auch aus Kunstgewerbe, Uhren, Schmuck usw.

Details, Preise

Such-Aufträge

Mit Such-Aufträgen lassen Sie lot-tissimo automatisch in neuen Auktionskatalogen nach einem Stichwort suchen, z. B. nach dem Namen eines Künstler. Über positive Suchergebnisse werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Suchaufträge sind gratis.

Nachverkauf

Hier finden Sie die Lose, die in Auktionen nicht verkauft wurden.

Sie können Kaufangebote auch unterhalb des Mindestpreises machen (abhängig vom Auktionshaus), die wir an das Auktionshaus übermitteln.

Sie müssen sich anmelden.

Zum Nachverkauf

Kostenloses Konto bei lot-tissimo

  • Suchen, Finden, Bieten
  • Vorgebote, telefonische Gebote, online-Live-Gebote
  • Unbegrenzte Sucheaufträge

Neues kostenloses Konto erstellen

E-Mail:
Passwort:

Passwort vergessen

Demnächst neue Version

Demnächst werden wir eine neue Version von lot-tissimo veröffentlichen. Die aktuelle Version wird für ca. 6 Monate noch parallel verfügbar bleiben. Sie können dann zwischen beiden Versionen hin- und herschalten.
Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Kategorien … ▼


zurück zur Startseite

Los 4139 (17088503)


Prof. Richard Müller, Portrait Carl Walther
Kopfbildnis des Lieblingsschülers von Richard Müller an der Dresdner Akademie im Halbprofil, fein mit flottem Strich erfasste naturalistische Zeichnung, hierzu bemerkt Thieme-Becker : „... Griffelkünstler seiner eigentlichen Natur nach, gibt Müller sein Bestes als Zeichner und Radierer ...“, Mischtechnik (schwarze Kohle mit Weißhöhung auf getöntem Papier), rechts unten monogrammiert "R.M." und datiert "(19)07", rückseitig signiert "Rich. Müller" und betitelt "Maler Carl Walther", gestempelt „Nachlaß Prof. Rich. Müller Dresden“, Etikett "R.M. 266" und ungarisches Ausstellungsetikett "Grafikai Kiállitás 1909 Mücsarnok" sowie diverse weitere Annotationen, freigestellt im originalen Passepartout, alt hinter Glas gerahmt, Blattmaß ca. 44,5 x 29,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Entwerfer (1874 Tschirnitz bei Eger bis 1954 Dresden-Loschwitz), früh zeigte sich sein außerordentliches künstlerisches Talent, auf Anregung des Meißner Porzellanmalers Johann Heinrich Theil ab 1888 Schüler der Malschule der Königlichen Porzellanmanufaktur Meißen, studierte ab 1890, trotz noch nicht erreichten Mindesteintrittsalters an der Akademie Dresden bei Leon Pohle, Ernst Moritz Geyger und Leonhard Gey, 1895 auf Anregung von Max Klinger autodidaktische Beschäftigung mit der Radiertechnik, gewann 1896 mit seiner Radierung „Adam und Eva“ den „Großen Rompreis“, 1900-35 Professor für Malerei und Zeichenkunst und Mitglied des Akademischen Rats an der Akademie Dresden, 1933-35 deren Rektor, beschickte die großen Deutschen Kunstausstellungen im Haus der Deutschen Kunst München, erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem eine Goldmedaille auf der Weltausstellung 1900 in Paris, ab 1944 Aufnahme in die „Gottbegnadeten-Liste“, vertreten unter anderem in Museen in Berlin, Dresden, Prag, Chicago, Karlsruhe, Leipzig und Bukarest, Vorstand des sächsischen Künstlerrats und Mitglied der Dresdner Kunstgenossenschaft, tätig in Dresden-Loschwitz, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Preise

Mindestpreis:
Aufrufpreis: 580 EUR
Schätzpreis:

Bieten

Maximales Gebot: EUR
Verdecktes Gebot

Weitere Biet-Methoden ...

Sonstiges

Aufrufzeit: 29.08.2020, voraussichtlich 15:17 Uhr
Transport:
weiter ...



Auktionskataloge
Live-Auktionen
Such-Aufträge
Preis-Datenbank
Kontakt Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung
Facebook