Unsere neue lot-tissimo-Seite kommt bald. Sie können schon mal reinschauen und uns Ihre Kommentare dazu senden.Testen sie es!
ABCDEFGHJKLMNOPRSTWZ DEFRITMCNLESUSPTUKAT
Accademia Fine Art 98000 Monte Carlo (2)
Ahrenshooper Kunstauktionen 18347 Ostseebad Ahrenshoop (1)
Allgäuer Auktionshaus 87435 Kempten (1)
Amadeus-Auktionshaus GmbH 1010 Wien (1)
Artessa GmbH 2700 Wiener Neustadt (1)
Bonhams W1S 1SR London (13)
Colasanti Casa D' Aste 00166 Rome (2)
C & T Auctioneers and Valuers Ltd TN26 2LF Kenardington (3)
Auktionshalle Cuxhaven GBR 27474 Cuxhaven (1)
DAWO Auktionen 66133 Saarbrücken / Scheidt (1)
Art Antique Gallery & Auctioneers E. P. Deutsch 1010 Vienna (1)
East Bristol Auctions BS15 3JE Bristol (3)
Elmwood's W11 2AT London (1)
Eppli Auktionshalle 70771 L.-Echterdingen (1)
Fellows B18 6JA Birmingham (3)
Dr. Fischer Kunstauktionen 74078 Heilbronn (1)
Forum Auctions SW8 4LP London (2)
Kunst & Auktionshaus Walter Ginhart 83684 Tegernsee (1)
Gorny & Mosch GmbH 80333 München (1)
Kunst- & Auktionshaus Schloss Hagenburg 31558 Hagenburg (1)
HanseArt 23552 Lübeck (1)
Henry's Auktionshaus 67112 Mutterstadt (5)
Jeschke, van Vliet Buch- und Kunstauktionen GmbH 10557 Berlin (1)
Karl & Faber Kunstauktionen 80333 München (2)
Kunst & Auktionshaus Kastern 30159 Hannover (1)
Keup Kunstauktion 93047 Regensburg (1)
Veilinghuis Klinkhamer 9725CT Groningen (1)
Auktionshaus Kloss 13127 Berlin/Pankow (1)
Lamas Bolaño 08008 Barcelona (1)
Auktionshaus Lankes 95182 Döhlau (1)
La Suite Subastas 08006 Barcelona (2)
Auktionshaus Lux 56068 Koblenz (1)
Lyon & Turnbull EH1 3RR Edinburgh (2)
Merry Old England - Auktionshaus 82467 Garmisch-Partenkirchen (1)
Antiquitäten Metz GmbH – Kunstauktionen 69117 Heidelberg (1)
Neumanns Auktionen 29221 Celle (1)
Kunstauktionshaus Neumeister 80799 München (3)
Auktionshaus Ursula Nusser GmbH & Co. KG 80801 München (1)
Oise Encheres 60500 Chantilly (1)
Auktionscontor Frank Peege 79102 Freiburg (1)
Lotti Test Polizei Anschrift im Katalog (1)
Renascimento 1250-015 Lisboa (1)
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. KG 96049 Bamberg (1)
Auktionshaus Schwab 68309 Mannheim (1)
Shapiro Auctions 10543 Mamaroneck (1)
Sworders CM24 8GE Stansted Mountfitchet (2)
Tajan 75008 Paris (4)
Wannenes Art Auctions . Genova (2)
Auktionshaus Lion Zadick 88662 Überlingen (1)
zeitGenossen Vechtel & Becker 48149 Münster (2)
Zisska & Lacher - Buch- und Kunstauktionshaus 80331 München (1)

Preis-Datenbank

Unsere Preis-Datenbank enthält mehr als 13 Mio. Lose aus vergangenen Auktionen — nicht nur aus dem Bereich der bildenden Kunst, sondern auch aus Kunstgewerbe, Uhren, Schmuck usw.

Details, Preise

Such-Aufträge

Mit Such-Aufträgen lassen Sie lot-tissimo automatisch in neuen Auktionskatalogen nach einem Stichwort suchen, z. B. nach dem Namen eines Künstler. Über positive Suchergebnisse werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Suchaufträge sind gratis.

Nachverkauf

Hier finden Sie die Lose, die in Auktionen nicht verkauft wurden.

Sie können Kaufangebote auch unterhalb des Mindestpreises machen (abhängig vom Auktionshaus), die wir an das Auktionshaus übermitteln.

Sie müssen sich anmelden.

Zum Nachverkauf

Kostenloses Konto bei lot-tissimo

  • Suchen, Finden, Bieten
  • Vorgebote, telefonische Gebote, online-Live-Gebote
  • Unbegrenzte Sucheaufträge

Neues kostenloses Konto erstellen

E-Mail:
Passwort:

Passwort vergessen

Demnächst neue Version

Demnächst werden wir eine neue Version von lot-tissimo veröffentlichen. Die aktuelle Version wird für ca. 6 Monate noch parallel verfügbar bleiben. Sie können dann zwischen beiden Versionen hin- und herschalten.
Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Kategorien … ▼


Los 7
TORBA oder TSCHOWAL / NOMADEN TEPPICH / ZELTBEHANG, Wolle, wohl Turkmenien / Turkestan. Feingewebter dichter Teppich mit violettrotem / purpurrotem Fond. Hauptfeld durchzogen mit feinem senkrechten und waagerechten Linien, die das Feld in ein gleichmäßiges Gitterraster teilen. Gefüllt mit vier parallel gesetzten Reihen Primärgüls aus 2 ganzen und 2 halben Hexagonen oder Oktagonen. Dazwischen sich wiederholender Sekundärgül in Kreuzform mit vier stilisierten Tiergestalten (Tauk-Nuska Tiere). Hauptbordüre mit stilisierter Blütenranke. Nebenbordüren mit Rautenvariationen. Der seltene Sekundärgül ist bei den Taschen der Adler-Gruppe bekannt. Der Primärgül wird u. a. von den Karadaschli, aber auch von den Göklanen genutzt. Quasten wohl angesetzt. H. (ohne Quasten) 68 x B. ca. 165 cm (leichte Gebrauchsspuren; Flor in einem guten Zustand mit geringen Schäden - z. B. oben links restaurierter Schaden). Aus dem Nachlass eines privaten Teppichsammlers mit Schwerpunkt auf Kaukasischen und Turkmenischen Teppichen. Teppich nicht gereinigt. Besichtigung des Stückes empfehlenswert, da keine genaueren Angaben zum Alter und zur Produktionsstätte (Stamm) gemacht werden können; Teppich wurde in der 2. Hälfte des 20. Jh. vom Sammler erworben.TORBA or TSCHOWAL / RUG, wool, probably Turkmenia / Turkestan. Finely woven dense carpet with a violet-red / crimson background. Main field crossed with fine vertical and horizontal lines that divide the field into an even grid pattern. Filled with four rows of primary güls made of 2 whole and 2 half hexa- or octogons placed in parallel. In between repeating secondary gül in cross shape with four stylized animal shapes (Tauk-Nuska animals). Main border with a stylized flower tendril. Secondary borders with diamond variations. The rare secondary manure is known from the bags of the Adler group. The primary manure is used by the Karadaschli as well as by the Göklanen. Tassels set on. H. (without tassels) 68 x W. ca.165 cm. (Slight signs of wear; pile in good condition with minor damage e.g. restored damage on the top left). From the estate of a private carpet collector with a focus on Caucasian and Turkmen carpets. Carpet not cleaned. Viewing of the piece is recommended, since no more precise information about the age and the production site (nomadic tribe) can be given; Carpet was acquired by the collector in the second half of the 20th century.







TORBA oder TSCHOWAL / NOMADEN TEPPICH / ZELTBEHANG, Wolle, wohl Turkmenien / Turkestan. Feingewebter dichter Teppich mit violettrotem / purpurrotem Fond. Hauptfeld durchzogen mit feinem senkrechten und waagerechten Linien, die das Feld in ein gleichmäßiges Gitterraster teilen. Gefüllt mit vier parallel gesetzten Reihen Primärgüls aus 2 ganzen und 2 halben Hexagonen oder Oktagonen. Dazwischen sich wiederholender Sekundärgül in Kreuzform mit vier stilisierten Tiergestalten (Tauk-Nuska Tiere). Hauptbordüre mit stilisierter Blütenranke. Nebenbordüren mit Rautenvariationen. Der seltene Sekundärgül ist bei den Taschen der Adler-Gruppe bekannt. Der Primärgül wird u. a. von den Karadaschli, aber auch von den Göklanen genutzt. Quasten wohl angesetzt. H. (ohne Quasten) 68 x B. ca. 165 cm (leichte Gebrauchsspuren; Flor in einem guten Zustand mit geringen Schäden - z. B. oben links restaurierter Schaden). Aus dem Nachlass eines privaten Teppichsammlers mit Schwerpunkt auf Kaukasischen und Turkmenischen Teppichen. Teppich nicht gereinigt. Besichtigung des Stückes empfehlenswert, da keine genaueren Angaben zum Alter und zur Produktionsstätte (Stamm) gemacht werden können; Teppich wurde in der 2. Hälfte des 20. Jh. vom Sammler erworben.TORBA or TSCHOWAL / RUG, wool, probably Turkmenia / Turkestan. Finely woven dense carpet with a violet-red / crimson background. Main field crossed with fine vertical and horizontal lines that divide the field into an even grid pattern. Filled with four rows of primary güls made of 2 whole and 2 half hexa- or octogons placed in parallel. In between repeating secondary gül in cross shape with four stylized animal shapes (Tauk-Nuska animals). Main border with a stylized flower tendril. Secondary borders with diamond variations. The rare secondary manure is known from the bags of the Adler group. The primary manure is used by the Karadaschli as well as by the Göklanen. Tassels set on. H. (without tassels) 68 x W. ca.165 cm. (Slight signs of wear; pile in good condition with minor damage e.g. restored damage on the top left). From the estate of a private carpet collector with a focus on Caucasian and Turkmen carpets. Carpet not cleaned. Viewing of the piece is recommended, since no more precise information about the age and the production site (nomadic tribe) can be given; Carpet was acquired by the collector in the second half of the 20th century.







Preise

Mindestpreis: 1.200 EUR
Aufrufpreis: 1.200 EUR
Schätzpreis:
Zuschlagspreis: 16.000 EUR

Auktionsdaten

Titel 147. Auktion: Kunst, Antiquitäten, Uhren, Schmuck und Varia
Datum 01.07.2020, 11:00 Uhr

Auktionshaus & Kontakt

Auktionshaus Rheine
Auktionshaus Rheine
Lingener Damm 223
DE 48429 Rheine

Telefon: +49 (0)5971 87111
Telefax:
e-Mail: jr@auktionshaus-rheine.de
Ansprechpartner: Herr Römmeler
Auktionskataloge
Live-Auktionen
Such-Aufträge
Preis-Datenbank
Kontakt Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung
Facebook